Hardware as a Service (HaaS)

Hardware as a Service

HARDWARE AS A SERVICE (HaaS)

Bei IRENT stellen Sie Ihre eigene IT-Umgebung zusammen. Mit unserer Hardware-as-a-Service-Lösung kombinieren Sie Ihre IT-Ausstattung (Server, Speicher und Netzwerke) sowie Software und Dienstleistung in einem flexiblen Modell.

Vorteile von Hardware as a Service

  1. Sparen Sie wertvolle Zeit in Ihrem IT-Team
  2. Profitieren Sie im Durchschnitt mit 15% niedrigeren Kosten
  3. Immer die neueste Technologie
  4. Schon ab 12 Monaten
  5. Erhöhen Sie Ihr Barvermögen
  6. Maximale Übersicht und Kontrolle über Ihre IT-Umgebung
  7. Kombinieren Sie Hardware, Software und Dienstleistungen von verschiedenen Anbietern in einem Preismodell
  8. Beitrag zu internen Nachhaltigkeitszielen
  9. Maximale Flexibilität sowie Komfort

Sind Sie neugierig geworden, wie viel Sie mit uns einsparen können? Fordern Sie unverbindlich ein Angebot an oder kontaktieren uns einfach.

Wir sind stolz darauf auf, Ihnen die folgenden Organisationen, stellvertretenden für viele weitere, als Referenz für unserer Hardware-as-a-Service-Lösung nennen zu können.

WAS IST HARDWARE AS A SERVICE?

Mit unserem Hardware-as-a-Service-Angebot zahlen Sie nur für die IT-Ausstattung, die Sie auch wirklich nutzen, anstelle Sie nur zu besitzen. Sie können Ihre Anfrage bei Bedarf problemlos skalieren, d.h. Sie können sie vergrößern oder ganz einfach verkleinern. Für Sie bedeutet das, dass IT-Geräte, die Sie nicht mehr nutzen, von uns problemlos abgeholt werden können. Dies führt für zu niedrigeren monatlichen Gebühr, transparenten Kosten und Vorhersehbarkeit in internen Entscheidungen.

Neben der Nutzung von IT-Hardware verschiedener Hersteller und dem flexiblen Bezug von Software können ebenfalls verschiedene Dienstleistungen in Ihrem Preismodell aufgenommen werden. So können u.a. Installation, Implementierung, Rack & Stack, Migration, Datensicherheit, Support, Management und Wartung als Dienstleistung zusätzlich gebucht werden. Ein optimaler Weg Kapazitäten für Ihr IT-Team zu gewinnen und somit wertvolle Zeit einsparen. Wir übernehmen für Sie die Arbeit, dass Ihre IT-Umgebung Ihren Bedürfnissen und Anforderungen entsprechen.

IRENT übernimmt für Sie die komplette Investition einer IT-Infrastruktur. Somit ermöglichen wir Ihnen, auf Ihre maßgeschneiderte Konfiguration, jeweils nur einen monatlichen fixen Betrag zuzahlen(von CapEx bis OpEx), welcher bereits ab 12 Monaten abgeschlossen werden kann. Mit dem Hardware as a Service senken unsere Kunden Ihre Kosten durchschnittlich um 15 %.

Am Ende der Laufzeit haben Sie immer die Möglichkeit, Ihre Konfiguration zu verlängern, zu kündigen oder nehmen die Möglichkeit wahr, eine komplette technische Auffrischung vorzunehmen. IRENT sorgt dafür, egal wofür Sie sich entscheiden, dass Ihre Daten bei der Rückgabe der IT- Hardware stets zertifiziert vernichtet wird.

VORTEILE VON HARDWARE AS A SERVICE

  1. 1. Ihr IT Team spart Zeit und kann sich wieder vollständig der IT Ihres Unternehmens widmen

Viele Unternehmen unterschätzen den Zeitaufwand, welches das IT-Team

investiert für:

  • Beschaffung und Kauf von IT-Ausstattung und Software verschiedener Anbieter
  • Einhaltung von Support-SLAs und Endterminen
  • Implementierung/Installation der IT-Umgebung
  • Entsorgung der Hardware-Ausstattung nach dem Gebrauch
  • Verwaltung und Erhaltung der IT-Umgebung

Kapazitäten und Zeitaufwände des internen IT-Teams, werden oft unterschätzt und im Business Case für die Anschaffung einer IT-Umgebung, nicht ausreichend berücksichtigt. Wertvolle Zeit geht dadurch verloren, welches das IT-Team lieber mit Ihrem Fachwissen für Sie in wichtigeren Aufgaben investieren möchte.

2. Sparen Sie im Durchschnitt 15 % der Kosten

Mit unserer Hardware-as-a-Service Lösung kümmert sich IRENT um die Investition in die notwendige IT-Ausrüstung, Software und Dienstleistung. Sie zahlen nur einen fixen Betrag pro Monat für die IT-Umgebung, die Sie benötigen. Durch die bedarfsgerechte Skalierung sind Sie flexibel und können eine kürzere Markteinführungszeit realisieren. Wir können Ihnen unverbindlich ein Angebot mit einer Berechnung und allen dazugehörigen Informationen zur Verfügung stellen.

3. Neuste Technologie

Stellenweise entspricht die gekaufte Hardware nicht mehr den Anforderungen Ihres Unternehmens. Der Austausch ist teuer und die Entsorgung der alten Hardware bedeutet auch, einen zusätzlichen Wertverlust für Ihr Unternehmen. Mit unserer „as a Service“ Lösung können Sie die neuesten IT-Geräte bereits wieder nach 12 Monaten nutzen. Längerfristige Anfragen können auch während der Laufzeit erweitert werden, z.B. wenn eine technische Auffrischung erforderlich ist.

4. Schon ab 12 Monaten

Oftmals stehen Sie vor der Herausforderung, flexibel und für einen kurzen Zeitraum, die passende IT-Ausstattung für Ihr Unternehmen zu finden. Vor allem wenn Sie selber bestimmen wollen, wie diese aussehen und wo sich befinden soll. Mit unserer Hardware-as-a-Service-Lösung können Sie für sich eine passende IT-Lösung schon ab 12 Monaten finden. Lösungen anderer Unternehmen führen oft zu einer Mindestdauer von 36 bis 60 Monaten.

5. Sie haben mehr Barvermögen zur Verfügung

Bei Hardware as a Service entscheiden Sie sich nicht für eine Investition (CapEx), sondern für Ihre Betriebskosten (OpEx). Auf diese Weise bleiben Ihnen Barvermögen erhalten, die Sie und Ihre Organisation für andere Zwecke verwenden kann.

6. Maximale Übersicht und Kontrolle

Sie entscheiden, wie Ihre ideale IT-Umgebung aussehen soll, wo Sie diese platzieren und wie Sie diese verwalten wollen. Sie entscheiden also, wo Sie Ihre wichtigen Daten speichern und wo Sie Ihre Anwendungen ausführen. So erhalten Sie maximalen Zugriff und Kontrolle über Ihre Daten und wichtigen Anwendungen. Selbstverständlich können wir Sie beraten, wie Sie eine optimale IT-Umgebung nach Ihren Wünschen einrichten können.

7. Kopplung mehrer Anbieter

Die Beschaffung von Hardware und Software von verschiedenen Anbietern ist oft sehr zeitaufwändig. Zudem stimmen die Lieferzeiten der verschiedenen Komponenten oft nicht miteinander überein. Dies bedeutet, dass der Support der Anbieter zu unterschiedlichen Zeitpunkten endet. Wir sorgen dafür, dass Sie die Hard- und Software flexibel von verschiedenen Anbietern beziehen, alle Geräte zum gleichen gewünschten Zeitpunkt verfügbar sind und das Ihr gewünschter Support-Level auf das Enddatum Ihrer gewünschten Laufzeit abgestimmt ist.

8. Zirkulare IT

Tragen Sie zu den internen Nachhaltigkeitszielen Ihres Unternehmens bei indem Sie Hardware-as-a-Service erwerben. Sie verwenden nur die Hardware, die Sie wirklich brauchen. Außerdem brauchen Sie keine Hardware mehr zu kaufen, die Sie nur vorübergehend benötigen oder nur teilweise nutzen werden. Benötigen Sie vorübergehend weniger Kapazität? IRENT kümmert sich um die Abholung der Geräte und wird sie nach der zertifizierten Vernichtung aller Daten auf den Datenträgern anderweitig einsetzen oder recyceln. Auf diese Weise wird unnötiger Elektroschrott vermieden und Sie leisten einen Beitrag zur zirkulären Wirtschaft.

9. Maximale Flexibilität und Komfort

Sie können ein Hardware-as-a-Service bereits ab 12 Monaten erwerben. Dies ist ideal in einer Übergangsphase oder für Umgebungen, in denen der IT-Bedarf schwerer vorhersehbar ist. Es handelt sich um ein individuelles Modell und Sie entscheiden, welche Hardware, Software und Dienste Sie erwerben möchten. Wir kümmern uns um den Rest, so dass Sie nur einen Ansprechpartner für Ihre gesamte IT-Umgebung haben.

IaaS, PaaS, On-premise, HaaS

Infrastructure as a Service

Bei Infrastructure as a Service (IaaS) kaufen Sie die Infrastruktur, auf der Ihre Dienste laufen, von einem Drittanbieter und nutzen dafür einen Virtual Private Server (VPS). In der Regel sind Sie für die Konfiguration und Wartung der IT-Umgebung verantwortlich, auf der Ihre IT-Infrastruktur läuft. Einer der Vorteile ist, dass Sie selbst entscheiden können, wie Sie den Hostingbereich in Bezug auf Ressourcen und Software organisieren möchten. Vergleicht man IaaS mit einer vollständig verwalteten Lösung, so sind die Kosten in der Regel deutlich niedriger. Der Mangel an internen technischen Kenntnissen und Ressourcen zur Verwaltung und Wartung der IT-Umgebung, welcher ein Nachteil sein kann, wird somit überbrückt.

Plattform as a Service

Ein nächster Schritt könnte eine Platform-as-a-Service-Lösung (PaaS) sein. Beim Kauf einer PaaS-Lösung kümmert sich der Drittanbieter um die Einrichtung des Servers und des Speicherplatzes. Das Betriebssystem (OS) und die Middleware (z. B. MySQL) werden bereitgestellt und fallen nicht unter Ihre Verantwortung. Die Konfiguration, Verwaltung und Überwachung der IT-Umgebung wird vom Drittanbieter übernommen und kann als eine Art fertige “Plattform” betrachtet werden.

Ein Vorteile ist, dass Sie den Speicherplatz komplett übergeben und sich nicht selbst darum kümmern müssen. Das bedeutet, dass Sie sich auf die Anwendungen konzentrieren können, die Sie auf der “Plattform” ausführen müssen. Dies eignet sich besonders für Unternehmen, die nicht genügend Zeit oder technische Ressourcen für die Verwaltung der IT-Umgebung aufbringen können.

Ein Nachteil allerdings kann sein, dass Sie nicht selbst bestimmen, welche Software und Middleware verwendet wird. Ein Dritte Person bzw. Anbieter trifft hier die Entscheidungen.

On-Premise

On-Premise bezieht sich auf Softwaretechnologie, die für eine Organisation physische Grenzen hat, wobei die IT-Umgebung somit “vor Ort” platziert wird. Dies unterscheidet sich also beispielsweise von einer gehosteten IT-Umgebung, IaaS, PaaS oder der Public/Private Cloud. Die IT-Umgebung befindet sich lokal im Gebäude der Organisation. Oft haben nur befugte Mitarbeiter physischen Zugang zu dieser IT-Umgebung und den darauf gespeicherten Daten. Die Organisation kann diese IT-Umgebung selbst verwalten oder sie an einen Dritten auslagern. Da Sie über Ihre eigene IT-Umgebung verfügen, haben Sie stets die Kontrolle darüber, wer Zugang zu Ihren Daten hat. Darüber hinaus behalten Sie maximalen Zugriff auf Daten und Anwendungen. Das bedeutet, dass Sie nicht von Dritten abhängig sind.

Hardware as a Service

Hardware as a Service kombiniert die Vorteile von On-Premise und IaaS. Wir sorgen dafür, dass Ihnen die entsprechenden Rechen-, Speicher-, Software- und Serviceleistungen zur Verfügung stehen. Sie zahlen am Ende nur für die Nutzung Ihre konfigurierten Geräte.

Sie entscheiden:

  • Ob Sie die IT-Umgebung in Ihren eigenen Räumlichkeiten oder in einem externen Rechenzentrum unterbringen. So können Sie Ihre eigene Cloud erstellen.
  • Inwieweit Sie die IT-Umgebung selbst verwalten und warten wollen.

HaaS, Kauf oder Lease

In der folgenden Tabelle haben wir die wichtigsten Unterschiede zwischen den verschiedenen Optionen, für die Wahl Ihrer IT-Umgebung, aufgeführt.

 KaufOperational leaseFinancial leaseHardware as a Service
Wem gehört es?Sie sind der Eigentümer der Hardware. Die Hardware ist in der Bilanz Ihrer Organisation aufgeführt.Sie sind nicht der Eigentümer der Hardware. Die Hardware ist nicht in der Bilanz Ihres Unternehmens aufgeführt.Nach Ablauf der Frist sind Sie der Eigentümer der Hardware. Die Hardware steht in der Bilanz Ihrer OrganisationSie sind nicht der Eigentümer der Hardware. Die Hardware steht nicht in der Bilanz Ihres Unternehmens.
Art der BezahlungAbschreibung der HardwareDie monatlichen Kosten sind vom Gewinn abzugsfähig.Sie schreiben die Hardware abDie monatlichen Kosten sind vom Gewinn abzugsfähig
TCOHöhere Kosten am Ende der Abrechnung, Ungewisser RestwertKostengünstiger als Kauf und Finanzierungsleasing aufgrund der Berechnungskosten und des Zeitwerts des angelegten Geldes.Höhere Kosten am Ende der Abrechnung, Ungewisser Restwert.Kostengünstigste Lösung
Software en services inkusive?Separates erwerben von Software, Systemen verschiedener Anbieter und DienstleistungenEs ist nicht möglich, Software und Dienstleistungen in einen Operating-Leasingvertrag aufzunehmen.Es ist nicht möglich, Software und Dienstleistungen in einen Finanzierungsleasingvertrag aufzunehmen.Software, Services und Hardware von verschiedenen Anbietern sind in einem flexiblen Preismodell enthalten.
IT-lifecycle managementSie sind verantwortlich für das IT Lifecycle ManagementDer Anbieter ist für das IT-Lifecycle-Management verantwortlich.Am Ende der Laufzeit sind Sie für das IT Lifecycle Management verantwortlichWir kümmern uns um die Verlängerung und die optimale Wiederverwendung der Hardware, die wir von Ihnen abholen.
Auf- und AbwärtsskalierungAbwärtsskalierung nur möglich durch Verkauf der Hardware.   Aufwärtsskalierung nur durch Kauf zusätzlicher Hardware.Es gibt keine Möglichkeit zur Auf- und Abwärtsskalierung.Es gibt keine Möglichkeit zur Auf- und Abwärtsskalierung.Sie können Hardware, Software und Dienste problemlos auf- und abwärtsskalieren.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Was sind die Laufzeiten?

Sie können unsere Hardware-as-a-Service-Lösung mit einer Laufzeit von 12 bis 48 Monaten erwerben. Die meisten Kunden schließen einen Hardware-as-a-Service-Vertrag von 24 bis 36 Monate ab.

Wie gehen Sie mit den zurückgesandten Daten auf den Datenträgern um?

Auf zurückgesandten Datenträgern führen wir unverzüglich eine zertifizierte Datenlöschung durch. Nach der Löschung erhalten Sie von uns umgehend ein Zertifikat, das Ihnen bestätigt, dass Sie AVG/GDPR-konform gehandelt haben.

Kann ich Produkte von verschiedenen Anbietern kombinieren?

Ja. Hardware as a Service bietet die Möglichkeit, Produkte verschiedener Hersteller und Softwareanbieter in einem flexiblen Preismodell zu kombinieren.

Unterstützen Sie zum Beispiel die Installation und Migration?

Ja. Mit unserer Hardware-as-a-Service-Lösung können Sie ganz einfach die von Ihnen gewünschten Dienstleistungen erwerben. Dies reicht von der Installation/Implementierung bis zur Verwaltung und Wartung.

Welche Support Levels kann ich wählen?

Standardmäßig bieten wir Ihnen 9×5-Support next business day and. Natürlich ist auch ein Upgrade auf z.B. 24×7 4H Mission Critical Support möglich. Wir passen das Hardware as a Service Abonnement ganz Ihren Wünschen und Bedürfnissen an.

Kann ich in der Zwischenzeit auch Hardware zurückgeben?

Einer der Hauptvorteile von Hardware as a Service ist die Möglichkeit, Hardware, einschließlich Software und Dienstleistungen, in der Zwischenzeit zu erweitern oder zu reduzieren. Haben Sie eine Kapazitätsspitze? Dann bringen wir zusätzliche Kapazitäten an den gewünschten Ort. Wenn Sie weniger Hardware benötigen, können wir diese wieder bei Ihnen abholen.

Ist Hardware as a Service dasselbe wie Leasing?

Nein. In Operating- und Finanzierungsleasingverträgen kann nur Hardware einbezogen werden. Außerdem sind die Laufzeiten oft länger als 36 Monate, eine Rückgabe der Hardware in der Zwischenzeit ist nicht möglich, und Software und Dienstleistungen müssen Sie separat erwerben. Mit unserer Hardware-as-a-Service-Lösung kombinieren Sie Hardware, Software und Dienstleistungen in einem Preismodell und können in der Zwischenzeit den Umfang reduzieren.

Wie trägt Hardware as a Service zu einer zirkularen Wirtschaft und unseren Nachhaltigkeitszielen bei?

Mit Hardware as a Service nutzen Sie nur die Hardware, die Sie wirklich benötigen. Außerdem brauchen Sie keine Hardware mehr zu kaufen, die Sie nur vorübergehend benötigen oder nur teilweise nutzen werden. IRENT kümmert sich um die Abholung der Geräte und wird sie nach der zertifizierten Vernichtung aller Daten auf den Datenträgern anderweitig einsetzen oder recyceln. Unnötiger Elektroschrott wird vermieden. Mit einer as a Service-Lösung leisten Sie einen Beitrag zu einer zirkularen Wirtschaft. Es ist auch möglich, ein Hardware-as-a-Service Vertrag mit vollständig überholter Hardware abzuschließen.

Was sind die Nachteile von Hardware as a Service?

Ein Nachteil von Hardware as a Service kann sein, dass Sie nicht Eigentümer der Hardware sind. Wir investieren in die Hardware. Am Ende der Laufzeit holen wir die Hardware wieder bei Ihnen ab, um sie für andere Zwecke zu nutzen und den Lebenszyklus zu verlängern.